Das WLAN-Upgrade für Zuhause

WLAN hat ja mittlerweile jeder zu Hause und es gehört zum Standard. Marie trifft sich zu einem Videocall mit ihrer besten Freundin. Gleichzeitig möchte Mutter Tanja online shoppen und nach Kochrezepten stöbern. Vater Alexander erkundigt sich nach den Fußballergebnissen und Paul spielt mit seinem Kumpel Playstation. Netflix läuft auch noch nebenbei und das auf zwei Etagen. Der Hausfrieden bleibt gewahrt, wenn das WLAN in jede Ecke des Hauses kommt und jedem die gleiche Leistung abgibt, bzw. es noch funktioniert, wenn die Räume oder Etagen gewechselt werden. Viele stellen sich dann die bange Frage: Hält mein WLAN das alles aus?

WLAN feat. MESH

Im normalen WLAN steht ein Router zentral an einem Platz und verbindet sich und alle Endgeräte von dort aus mit dem Internet. Da die Signalstärke/-weite des Routers begrenzt ist, arbeiten viele Haushalte z. B. zusätzlich mit einem oder gar mit mehreren Repeatern. Mit Hilfe eines Repeaters wird das WLAN-Signal allerdings nur weitergetragen, aber nicht verstärkt, somit leidet die Signalstärke und Übertragungsrate, da der Repeater ständig mit dem Router und den Endgeräten gleichzeitig kommuniziert und das auf der gleichen Frequenz/dem gleichen Kanal. Beim Wechsel des „zuständigen“ Repeaters treten häufig Verbindungsabbrüche des Endgerätes auf.

Das MESH-WLAN nutzt ähnlich dem Aufbau mit den Repeatern mehrere Stationen. Allerdings kommunizieren diese dynamisch untereinander und bauen so ein verknüpftes WLAN auf. Sie sind wie Empfangsmasten, nur in den heimischen vier Wänden. Bewegt man sich in einen anderen Raum verbinden sie sich automatisch mit der signalstärksten Station, ohne Verbindungsabbrüche.

Machen Sie Ihr Zuhause MESH-fähig

Der Router (z.B. FRITZ!Box von AVM) dient als Interneteinwahl. Die Basis-MESH-Station wird per Kabel mit dem Router verbunden. Das WLAN des Routers bleibt allerdings ausgeschaltet. COM-IN setzt für ihr WLAN 2.0 die MESH-Technik vom Hersteller AirTies ein. Die verschiedenen AirTies-Stationen verbinden sich miteinander und bilden somit ein großes, dynamisches WLAN. Dieses gewährleistet nicht nur in mehreren Räumen, sondern auch über mehrere Etagen den perfekten und vor allem gleichbleibenden Empfang. Die intelligente Zuweisung der AirTies wählt das Handy, den Fernseher oder das Tablet immer in das übertragungsstärkste Funksignal ein und das ganz automatisch. Und noch dazu in dem schnellsten WLAN Standard Wifi 6!

Die Installation und Einrichtung des MESH-Netzwerkes ist denkbar einfach. Es müssen keine Löcher gebohrt oder komplizierte Antennen ausgerichtet werden. Die Einheiten finden sich gegenseitig und bauen automatisch das WLAN auf.

WLAN 2.0 – MESH von COM-IN

Ende 2020 waren bereits 90% des Ausbaugebiets der COM-IN mit einem Glasfaseranschluss ausgestattet.

Mit einem gut eingerichteten MESH-Netzwerk kann jeder seiner Beschäftigung nachgehen, ob Online-Gaming, nebenbei das Internetradio laufen lassen, die Lieblingsserie streamen, Videochatten, oder auch draußen beim Grillen noch schnell die neuesten Nachrichten checken – im MESH-Netzwerk lässt sich der volle kabellose Geschwindigkeitsvorteil eines COM-IN Glasfaseranschlusses erleben.

Jetzt wechseln!

Für Fragen erreichen Sie die COM-IN per E-Mail unter kontakt@comin-glasfaser.de oder telefonisch unter der kostenlosen Servicenummer 0800 / 841 1000.

Teilen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest

Die Geschichte zum Ingolstädter Standard

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Bitte füllen Sie die Felder aus.